Förderverein „Zukunft.Coburg.Digital e.V.“ unterstützt digitale Unternehmensgründungen im Wirtschaftsraum Coburg

Mit einer starken Beteiligung von 27 Vertretern aus Unternehmen, der Industrie- und Handelskammer zu Coburg, der Hochschule Coburg sowie der Stadt und dem Landkreis Coburg wurde am 22. Mai der Verein Zukunft.Coburg.Digital e.V. gegründet.

Der Verein unterstützt die bereits im April gegründete gleichnamige GmbH – gemeinsam sollen beide Organisationen die Coburger Wirtschaft zu Themen der Digitalisierung begleiten und für die Anforderungen der Zukunft rüsten.

Als Vorsitzender des Fördervereins wurde im Bildungszentrum der IHK Coburg Philipp Steinberger, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung der Rödentaler Firma Wöhner GmbH & Co. KG Elektrotechnische Systeme, gewählt. „Der größte Fehler, den man in der digitalen Welt machen kann, ist sich abzuschotten“, sagte Steinberger nach seiner Wahl. Die Digitalisierung werde Geschäftsmodelle verändern, mahnte IHK-Präsident Friedrich Herdan. Dies eröffne den Unternehmen neue Geschäftsfelder, während gleichzeitig aber bestehende Geschäftsmodelle angepasst werden müssen.

Die Erschließung von digitalem Know-how und Wissen, um Aufgabenstellungen verschiedener Unternehmensbereiche, wie z.B. Produktion, Vertrieb, Marketing oder E-Commerce bewältigen zu können, die Überprüfung des eigenen Geschäftsmodells bis hin zu dessen Umbau, das Aufspüren neuer Geschäftsfelder, die Identifizierung und gezielte Förderung innovativer Startups in der Region, die Anbahnung von Aufträgen und die Weiterbildung von Mitarbeitern für die Anforderungen der digitalisierten Arbeitswelt nannte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Siegmar Schnabel als wichtigste Aufgaben des Vereins.

Gründung des Fördervereins Zukunft.Coburg.Digital e.V.

Mit der Initiative „Zukunft.Coburg.Digital“ hat sich ein Netzwerk entwickelt, das die Zukunft.Coburg.Digital GmbH operativ managen wird und Projekte in enger Verzahnung mit der Unternehmerschaft umsetzt. Dank der finanziellen Zusagen der Coburger Unternehmerschaft aus dem neu gegründeten Förderverein, der Förderung des Freistaates Bayern sowie der Unterstützung von Stadt und Landkreis Coburg stehen der Initiative „Zukunft.Coburg.Digital“ ca. 360.000 € pro Jahr zur Verfügung.

Über die Konsortialpartnerschaft mit dem Digitalen Gründerzentrum Bamberg ist eine überregionale Vernetzung mit den weiteren acht bayerischen Gründerzentren an 19 Standorten sichergestellt.

Die Vereinsführung des neuen Vereins „Zukunft.Coburg.Digital e.V.“ besteht aus:

Vorsitzender: Philipp Steinberger (Geschäftsführer der Wöhner GmbH & Co. KG in Rödental)

Stellvertretender Vorsitzender: Siegmar Schnabel (Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Coburg)

Schatzmeister: Jan Happich (co-tax Wirtschafts- & Steuerberatungsgesellschaft)

Schriftführer: Wilhelm Austen (Geschäftsführer der Städtischen Werke-Überlandwerke-Coburg (SÜC) und Vorstand des Coburger Entsorgungs- und Baubetriebs (CEB))

Beisitzer: Michael Bubmann (Leiter Informationstechnologie Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg), Roland Wimmer (Geschäftsleiter IT/Orga bei der Bad Rodacher Habermaaß GmbH), Stephan Horn (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg), und Martin Schmitz (Wirtschaftsförderer des Landkreises Coburg).