Das Opening oder Kühlhalle – Es war uns ein Fest!

Foodtrucks, DJ-Pult und Sitzgarnituren: Alles war vorbereitet für die große Open-Air Party in unserem Hof am 7. Juli zur Eröffnung der Alten Kühlhalle. Im Juli wird es sicher heiß, da werden wir kaum zufällig einen Regentag erwischen, dachten wir – Falsch gedacht. Pünktlich zum Morgengrauen setzten regelmäßig Schauer ein. Die Kollegen kommen ins Büro, alle mit demselben Gesichtausdruck. »Warum genau heute?« Also umbauen: Das DJ-Pult und die Sitzsäcke wurden unters Dach gezogen, die Eröffnungszeremonie wurde nach innen verlegt. Die Blumen mussten wir immerhin nicht gießen.

Nach einem regnerischen Auftakt wurde es langsam trockener und so nahm der Eröffnungstag am Nachmittag richtig Fahrt auf. Immer mehr Besucherinnen und Besucher durften wir einmal quer durch unseren Coworking Space und den Makerspace von unseren Nachbarn Creapolis führen und unsere neuen Räumlichkeiten präsentieren. Im Coworking Space konnte geschaukelt werden, Startups stellten sich vor und man konnte sich kreativ in einem Lego SeriousPlay-Workshop austoben während es im Makerspace zahlreiche Mitmachstationen gab.

Zum offiziellen Eröffnungsteil mit Pitches unserer Gäste platzte die Kühlhalle aus allen Nähten. Nur je drei Minuten hatten die acht Rednerinnen und Redner auf der Bühne Zeit. Und mussten dabei noch drei Wörter einbauen, die wir ihnen vorgegeben hatten. Nach einer knackigen und unterhaltsamen Stunde ging es dann wieder ins Freie, nachdem der Regen auch endgültig nachgelassen hatte zum offiziellen Eröffnungsakt. Oberbürgermeister Dominik Sauerteig und Hochschul-Präsident Prof. Dr. Stefan Gast, stellvertretend für Stadt und Hochschule, durften symbolisch die Logos der neuen Mieter der Kühlhalle, also Zukunft.Coburg.Digital (Stadt Coburg) und CREAPOLIS (Hochschule Coburg), aus einem Eisblock herausschneiden – passend zur „Kühlhalle“. Zugegeben: Wir hatten vorab schon ein bisschen geholfen, die Eisblöcke zu zerlegen. Kaum aus dem Eis befreit, flimmerte ein kurzer Eröffnungsfilm mit einem Flug aus dem Weltraum bis nach Coburg und durch die alten und neuen Räume der Kühlhalle über den Bildschirm. Dann gab es den buchstäblichen Startschuss: Aus Regenschauer wurde Konfettiregen … und die Party konnte steigen!

Die beiden DJs haben gegen das verregegnete Wetter gut eingeheizt und so konnten wir zusammen beim ein oder anderen Cocktail bis in die Nacht feiern. Wir hoffen, ihr hattet ebenso viel Spaß wie wir! Wenn ihr sehen wollt wie es in den Kühlhalle weiter geht, schaut gerne mal bei uns vorbei. Hier wird noch einiges passieren!

Textauszüge von Creapolis