3. Workshop
am Donnerstag, den 01.Dezember 2016 von 09:00 bis ca. 12:00 Uhr
in die Räume „Leise am Markt“, Herrngasse 2, 96450 Coburg

Der 3. Workshop wurde zum Auftakt der konkreten Zusammenarbeit der Betriebe unseres Wirtschaftsraumes bei der Digitalisierung.
Viele Unternehmer waren der Einladung zu diesem sehr wichtigen und entscheidenden Austausch gefolgt.
Nachdem wir den Kontakt zu den entscheidenden Stellen im Bayerischen Wirtschaftsministerium ausgebaut, Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem Raum Bamberg und Fördermöglichkeiten geklärt haben, liegt nun ein Entwurf zum konkreten weiteren Vorgehen vor. Die Ergebnisse dieser arbeits- und verhandlungsintensiven Zwischenphase möchten wir gerne mit Ihnen diskutieren.

Beim Treffen wurde zunächst der Überblick zum aktuellen Entwicklungs- und Sachstand unserer gemeinsamen Initiative „Zukunft.Coburg.Digital“ gegeben und der  aktuelle Entwurf des Business-Cases „Zukunft.Coburg.Digital“ in wesentlichen Auszügen präsentiert.

 

 

 

2. Workshop zur Erarbeitung einer Strategie „Kompetenzstandort Digitalisierung Coburg“

am Freitag, den 18. März 2016 von 09:00 bis ca. 12:00 Uhr; zur Wöhner GmbH nach Rödental (Mönchrödener Straße 10, 96472 Rödental)

  • Begriffliche Abgrenzung des Themas „Digitalisierung“
  • Was fördert das Land Bayern im Bereich Digtialisierung? Errichtung von Gründerzentren und Aufbau von Netzwerkaktivitäten
  • Das Netzwerk
  • Gibt es Potenzial für die Digitalisierung in der Region Coburg?
  • Welche Branchen betrifft die Digitalisierung?

 

Fazit

Die Region Coburg ist zum Thema Digitalisierung breit aufgestellt.

Von 176.858 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Region Coburg sind mit 51.116 sozialversicherungspflichtig Beschäftiten in den ausgewählten Branchen ist von 47.489 im Jahr 200 auf 51.116 im Jahr 2014 angestiegen (Anstieg von 7,6 %.

Ebenso finden sich zahlreiche Einrichtungen der Wissenschaft und Forschung sowie etablierte Netzwerke zu den Themen.

(Quelle: ExperConsult